A. weltweite Brüder-Unität\A.01. Synoden\A.01.03. Unitätssynoden (1967-)

Unitätssynode 1995 in Dar es Salaam, Tansania

Laufzeit 1994 - 1995

Geschichte Die Unitätssynode ist die verfassungsmäßige Vertretung der Unitas Fratrum als Gesamtheit. Auf der Tagung 1957 in Bethlehem wurde der bisherige Name Generalsynode in Unitätssynode geändert. Laut Kirchenordnung § 289 sollen die Synodalakten nach Ablauf der Synode im UA deponiert werden. Durch Krieg und Kommunismus ist dies nur für die Tagung 1995 geschehen. Von Fred Linyard, Ockbrook, Sekretär dieser Tagung, erhielt das UA die Akten am 26. Nov. 1997. Sie wurden von P.M. Peucker verzeichnet.

Inhalt Der Bestand enthält Berichte an die Synode 1995, Anträge, das Protokoll und Korrespondenz.

Ordnung Die Gliederung ist wie folgt: Korrespondenz, Berichte, Anträge, Protokoll und Sonstiges.

Zugangsbestimmungen Für den Bestand gilt eine Sperrfrist von 50 Jahren. Genehmigung zur Einsicht erteilt der Vorsitzende des Unity Board.

Sprache/Schrift Englisch

Literaturhinweis Church Order of the Unitas Fratrum (Moravian Church) 1995. With Resolutions from Unity Synods 1974, 1981, 1988 & 1995. Published by Order of the Unity Synod Held at Dar Es Salaam, Tanzania 13th - 25th August, 1995 (London: Moravian Church House, [1997]).