H. Sammlungen und Selekte\H.04. Gemälde u. a. Abbildungen

Gemäldesammlung

Geschichte Künstler, die sich der Herrnhuter Brüdergemeine angeschlossen hatten, haben viele Mitglieder der Gemeinde porträtiert. Auch historische Begebenheiten, biblische oder liturgische Motive wurden gemalt. Es ist belegt, dass die Porträts an verschiedenen Orten wie Herrnhaag, Lindsey House und Zeist hingen. Andachtsbilder hingen in den (Chor-)Sälen und hatten eine liturgische Funktion. David Nitschmann hat als Unitätsarchivar (1775-1779) die Ölgemälde, die an verschiedenen Orten lagerten, in Zeist gesammelt. Erich von Ranzau hat sie in einer Archivstube zusammengetragen und von Zinzendorfs Tochter Benigna von Watteville bestimmen lassen und anschließend in geordneter Folge an den Wänden aufgehängt. Mit dem Umzug des Unitätsarchivs von Zeist nach Barby (1801) sind auch die Ölgemälde dorthin transportiert. Bei weiteren Umzügen (Niesky 1809, Herrnhut 1820) ist ein Teil der Gemälde in Barby verblieben und später nach Gnadau gekommen. Im Laufe der Zeit sind die Gnadauer Bilder ans Unitätsarchiv geschickt. Im Archivgebäude (1888-1890) konnte sogar ein Saal als Gemäldesaal eingerichtet werden. Archivar A. Glitsch verzeichnete die Bilder und gab einen Katalog heraus. Bei der Einrichtung des Gemäldesaals als Ausstellung (1957) sind die Gemälde in ein anderes Magazin gekommen. 1997-1999 verfasste Ingeborg Baldauf einen neuen Katalog und gliederte dabei auch die bisher unverzeichneten Bilder, die nach Drucklegung des Katalogs von Glitsch hinzugekommen waren, ein.

Verwandte VE topographische Sammlung, Silhouettensammlung, Personenbildmappen, Fotosammlung

Inhalt Die Gemäldesammlung enthält hauptsächlich Porträts von Personen aus der Brüdergemeine, die im 18. Jh., überwiegend vom Maler Johann Valentin Haidt, angefertigt wurden. Auch von anderen Künstlern sind Werke vorhanden. Andere Gattungen sind historische Darstellungen und Ortsansichten. In dieser Sammlung sind auch andere gerahmte Bilder, wie Aquarelle, Gipsreliefs, Zeichnungen aufgenommen.

Ordnung Im Katalog werden die Bilder nach folgenden Kategorien gegliedert und aufgeführt:1. Personen, Personengruppen (= zwei und mehr Personen), Orte, historische Begebenheiten, sonstiges.

Zugangsbestimmungen Originalbilder können nach vorabgehender Anmeldung gezeigt werden. Die Reproduktion von Bildern aus der Sammlung ist nur mit Genehmigung der Archivleitung (Reproduktionsgebühr) möglich.