Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

aktuell · news

Nummer 24 vom 05.12.2019


Das Unitätsarchiv und die Unitätsprovinz Nicaragua - The Unity Archives and the Moravian Church in Nicaragua

Für die Brüdergemeine war der Beginn der Missionsarbeit an der Miskitoküste, der Ostküste des heutigen Nicaragua, das erste Missionsprojekt des 19. Jahrhunderts überhaupt - dabei stammte die Idee dazu gar nicht aus den eigenen Reihen sondern war von dem sächsischen Fürsten Otto Victor I. von Schönburg-Waldenburg an die Unitätsältestenkonferenz herangetragen worden. 1848 reisten die ersten Missionare, Heinrich Gottlob Pfeiffer, Johannes Eugen Lundberg und Ernst Kandler von Jamaika aus nach Bluefields an der Miskitoküste und begannen ihre Arbeit. Der relativ kleine Bestand der Nicaragua betreffenden Akten wurde im Unitätsarchiv mit dem Kürzel R.15.H.II. gekennzeichnet und befindet sich für die Zeit von 1846 bis ca. 1908 im Bestand des Missionsdepartements der Unitätsältestenkonferenz (R.15), für die Zeit von 1908 bis 1931 im Bestand der Missionsdirektion (MD), die Unterlagen zur Finanzverwaltung im Bestand MDF. Darüber hinaus gibt es Karten und Pläne in der Topographischen Sammlung (TS) und eine große Reihe von Fotografien in der Sammlung der Lichtbildstelle der Mission (LBS). Neben einigen Unterlagen aus der Anfangszeit der Arbeit enthalten die Aktenbestände vor allem serielle Akten: Diarien, Protokolle, Schriftwechsel, Jahresberichte, Rechnungsunterlagen. Zu den Diarien gehören die Diarien der einzelnen Missionsstationen bzw. der Gemeinden Bluefields, Magdala, Rama, Ephrata, Joppe, usw. Alle Bestände (außer die Fotosammlung) können mithilfe unserer Online-Findmittel (www.unitatsarchiv.findbuch.net) recherchiert werden.

For the Moravian Church, the beginning of missionary work on the Miskito coast, the eastern coast of today's Nicaragua, was the first nineteenth-century mission project ever. The idea for this project was not their own, but had been brought to the Unity Elders' Conference by the Saxon Prince Otto Victor I. von Schönburg-Waldenburg. In 1848, the first missionaries, Heinrich Gottlob Pfeiffer, Johannes Eugen Lundberg and Ernst Kandler traveled from Jamaica to Bluefields on the Miskito coast and began their work. The relatively small resulting record group in the Unity Archives was maintained in a separate record group. The records for the period 1846-1908 are in the inventory of the Mission-Department of the Unity Elder's Conference (as R.15.H.II), while records for the period 1908-1931 are in the inventory of the Mission-Direction (record group MD - Nikaragua). Records pertaining to financial management are in the record group MDF. In addition, there are maps and plans in the Topographic Collection (TS) and a large series of photographs in the collection of the "Lichtbildstelle der Mission" (LBS). The inventories of the records mainly contain serial files: diaries, minutes, correspondence, annual reports, and accounting documents. Among the diaries are those of the individual mission stations or congregations (such as Bluefields, Magdala, Rama, Ephrata, Joppe, and many more). All these record groups (except the collection of photographs) can be researched using our online searching aids (www.unitaetsarchiv.findbuch.net).



 

Modellprojekt: Bestandserhaltung
Model project: Conservation

Nachdem 2018 ein erstes Förderprojekt im Bereich Bestandserhaltung duch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturgutes (KEK) im Unitätsarchiv Herrnhut erfolgreich durchgeführt werden konnte, wurde 2019 ein Folgemodellprojekt durch die SLUB in Dresden in Zusammenarbeit mit dem Unitätsarchiv beantragt und bewilligt. Das Modellprojekt beinhaltet Untersuchungen im Zentrum für Bucherhaltung in Leipzig (ZFB) über die Eignung der im Ausland erschienenen Losungsbücher der Herrnhuter Brüdergemeine hinsichtlich ihrer Behandlung mit einem Verfahren der Mengenentsäuerung. Es gibt bisher nur ungenügende Informationen über Papierbeschaffenheit, Beschreibstoffe, Schreibstoffe und Einbandmaterialien von in Übersee gedruckten Publikationen, so dass diese Publikationen im Massenentsäuerungsprojekt des Vorjahres noch ausgelassen wurden. Im Ergebnis soll ein Konzept erstellt werden, in welchem Umfang eine Entsäuerung in den Folgejahren vorgenommen werden kann.

In 2018 a first conservation project was successfully carried out by the Federal Government Commissioner for Culture and Media (BKM) and the Coordination Office for the Preservation of Cultural Heritage (KEK) at the Unity Archives in Herrnhut. In 2019, a follow-up project in cooperation with SLUB and the Unity Archives was applied for and granted. The model project includes tests at the Center for Book Preservation in Leipzig (ZFB) as to the suitability of the Moravian Daily Text Books published abroad regarding their treatment within a procedure of mass deacidification. As yet, there is insufficient information regarding paper texture, writing materials, and cover materials from publications printed overseas, so these publications were omitted in the mass deacidification project from the previous year. As a result, a concept is to be drawn up regarding the extent that deacidification can be carried out in the following years.



Herrnhuter Diakonie und Unitätsarchiv - Herrnhuter Diakonie and Unity Archives

Im November 2019 besuchte eine Förderschulklasse der Herrnhuter Diakonie gemeinsam mit vier Lehrkräften das Unitätsarchiv. Die neun Mädchen und Jungen hatten das Leben und Werk von Johann Amos Comenius (1592-1670) auf ihrem Stundenplan. Im Unitätsarchiv konnten sie neben einer Landkarte und Büste von Comenius vor allem alte Druckwerke von Comenius und Bücher aus der Zeit des Comenius entdecken. Ebenfalls im November fand eine halbtägige Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Herrnhuter Diakonie im Unitätsarchiv zu der Person des Christian David statt, um mehr Hintergründe zur Brüdergeschichte und speziell zu einem Namenspatron einer der Häuser der Herrnhuter Diakonie zu erfahren.

In November 2019, a school class of the Herrnhuter Diakonie together with four teachers visited the Unity Archives in Herrnhut. The nine girls and boys had the life and work of Johann Amos Comenius (1592-1670) on their timetable. In the Unity Archives they were able to uncover, besides a map and bust of Comenius, also numerous old prints by Comenius and books from his time. Also in November, a half-day training course for employees of the Herrnhuter Diakonie took place in the Unity Archives on the subject of Christian David. The aim was to find out more about the history of the Moravians and especially about a patron saint of one of the Herrnhuter Diakonie houses.


Archivprojekt - Archives Project 2019
Die Losungen brauchen Platz -
The Moravian Daily Texts need space

Bei unserem diesjährigen Archivprojekt werden Spenden für die Anschaffung von speziellen Rollregalquerstreben erbeten, die Bücher an den Regalenden in den Regalen halten. Da die Losungssammlung im Unitätsarchiv jährlich anwächst, ist der Raum inzwischen viel zu klein. Der benachbarte Bestand des Theologoischen Seminars soll umziehen, um den Losungen wieder ausreichend Platz zu verschaffen. Für die 500 benötigten speziellen Querstreben werden ca. 5.100 € benötigt, von denen im Laufe des Jahres bereits 2.872,55 € (Stand: 28.11.2019) gesammelt werden konnten. Wir möchten uns auch an dieser Stelle für alle Beteiligung bis hierher herzlich bedanken und freuen uns, wenn Sie uns auch weiterhin unterstützen. Informationen zu dem Projekt und zu dem aktuellen Spendenstand haben wir für Sie auf unserer Homepage des Unitätsarchivs zusammengestellt (www.unitaetsarchiv.de/projekte).

As part of this year's Archives Project for the purchase of special cross struts for mobile shelving, which hold books at the shelf ends on the shelves, we kindly asked you for donations. As the collection of Daily Text Books in the Unity Archives grows every year, the room is now much too small. The neighbouring holding of the Theological Seminary will be relocated to give enough space to the Daily Text Books. For the 500 special cross struts needed, about 5,100 € are neccesary, of which in the course of the year 2,872.55 € (as of 28.11.2019) have already beeing collected. We would like to take this opportunity to thank all of you for your help so far and we look forward to your continued support. Information on the project and the current status of donations have been compiled for you on our homepage of the Unity Archives (www.unitaetsarchiv.de/projekte).


Tiefkühlschrank - Freezer

In verschiedenen Presseberichten ist vom Vormarsch von widerstandsfähigen Papierfischchen (Ctenolepisma longicaudata) die Rede, die insbesondere Museen, Bibliotheken und Archive bedrohen. Die ca. 15-20 mm großen Schädlinge, die Silberfischchen sehr ähnlich sehen, ernähren sich von Cellulose, Stärke und organischen Materialien. Da auch im Unitätsarchiv Papierfischchen entdeckt wurden, ist ein Insektenmonitoring eingerichtet worden (Aufstellen von Fallen und Dokumentation). Da die Schädlinge insbesondere bei den Neuzugängen vorkamen, wurde im September 2019 ein Tiefkühlschrank angeschafft, um ab sofort alle Neuzugänge mindestens 48 Stunden tiefzukühlen, um eventuell vorkommende Papierfischchen samt Eiern abzutöten. Noch aber steht die Forschung ziemlich am Anfang, es bleibt zu hoffen, dass das Unitätsarchiv vor größerem Befall verschont bleibt.

Recently there have a number of press reports on the advance of resilient gray silverfish (Ctenolepisma longicaudata), which are especially a threat to museums, libraries and archives. The approximately 15-20 mm long pests that look very similar to silverfish, feed on cellulose, starch and organic materials. As gray silverfish have been discovered in the Unity Archives, an integrated pest monitoring system has been set up (traps and documenting). As the pests were found especially in the new additions to the archives, a deep freezer was purchased in September 2019 to immediately freeze all new arrivals for at least 48 hours in order to kill any possible gray silverfish and their eggs. However, research is still in its infancy and it is to be hoped that the Unity Archives will be spared from a major infestation.

Impressum
Unitätsarchiv
Zittauer Straße 24 · 02747 Herrnhut · Deutschland
Telefon: +49 (0) 35873 487-31 · E-Mail: unitaetsarchiv@ebu.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV ist Claudia Mai.
Responsible person according to § 55 Abs. 2 RStV is Claudia Mai.

Alle durch die Nutzung des Newsletters anfallenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. Eine Weitergabe an Dritte oder ein Verkauf von E-Mail-Adressen findet nicht statt.
All submitted personal data will be used exclusively for sending the newsletter. There will be no disclosure to third parties or selling of e-mail addresses.
Sollte Ihr E-Mail-Programm ihn nicht korrekt darstellen, können Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser anzeigen.
If your e-mail program does not display it correctly, you can view this newsletter in your browser..


Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich beim Newsletter-Service auf unserer Website www.unitaetsarchiv.de mit %PERS_EMAIL% am %PERS_DATE% %PERS_TIME% angemeldet haben.
You are receiving this newsletter because you have registered with the Newsletter-Service on our website www.unitaetsarchiv.de using %PERS_EMAIL% on %PERS_DATE% %PERS_TIME%.

Wenn Sie den "Unitätsarchiv aktuell"-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abbestellen.
If you wish to unsubscribe from the "Unitätsarchiv aktuell"-Newsletter click the following link: Unsubscribe newsletter.

Mit Ihren Anfragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte direkt an unitaetsarchiv@ebu.de.
Plese contact us directly via email unitaetsarchiv@ebu.de.